Herausforderung Digitalisierung
in öffentlichen Verwaltungen

Herausforderung Digitalisierung

Wie können Kommunalverwaltungen (jeder Größe) angesichts laufender Projekte, genereller Personalnot und dem bevorstehenden Generationswechsel der bevorstehenden Aufgaben Herr werden?

Wie schafft man es den sprichwörtlichen Elefanten zu essen?

Die Antwort liegt wohl in der richtigen Strategie.

Für diese Strategie gibt es leider keine Blaupause. Denn letztlich ist jede Verwaltung bis zu einem gewissen Grad individuell strukturiert und große und kleine Verwaltungen verfügen über gänzlich unterschiedliche Voraussetzungen.

In der Veranstaltung werden Sie zunächst differenziert die verschiedenen Anforderungsprofile und Gesetzesgrundlagen betrachten, die den Stein der Digitalisierung in den meisten Kommunen überhaupt erst ins Rollen gebracht haben oder bringen werden.

Aus Pflichten entstehen Ziele. Diese Ziele müssen genauestens betrachtet werden, denn aus Ihnen gehen Anforderungen an die Bearbeitung des Projektes Digitalisierung hervor.

Bis hierhin erscheint die Digitalisierung als Pflichtaufgabe, die den ohnehin komplexen Alltag in der Kommune nur unnötig zu verkomplizieren scheint – doch dem ist nicht so. Im Verlauf der Veranstaltung möchten wir Ihnen neben den generellen Mehrwerten der Digitalisierung zeigen, wie Sie auf dem Weg bereits Mehrwerte schöpfen und Vorteile nutzen können. Natürlich sind wir Sensibel für vorherrschende Probleme wie die generelle Personalnot, Mittelknappheit und den sich vollziehenden Generationswechsel. Deshalb zeigen wir Ihnen einen ganzheitlichen Strategieansatz, der die vorhandenen Kräfte bündelt und durch kooperatives Wirken einen gemeinschaftlichen Erfolg herbeiführen wird.

Programmablauf

10 Uhr: Begrüßung & Einleitung

Teil 1: How to eat the elephant

  • Digitalisierungsvorhaben ausmessen
    • Digitalisierungsziele identifizieren
    • Digitalisierungspflichten und -bedarf identifizieren
  • Digitalisierung ganzheitlich planen
    • Digitalisierungsstrategie aufstellen
    • Beteiligte aktivieren – aber wie?

11:00 Uhr: Kaffeepause

Teil 2: Risiken in Chancen verwandeln

  • Digitalisierungsstrategie festlegen
    • Begonnene Digitalisierungsprojekte anpassen
    • Bestehende Digitalisierungsprojekte integrieren
    • Vorgehensweise für zukünftige Projekte festlegen
  • Digitalisierungsrisiken verorten
    • Digitalisierungsrisiken identifizieren
    • Grenzen der Digitalisierung erkennen
  • Personalnot sicher entgegentreten & Generationswechsel meistern
    • Wie kann die Digitalisierung bei diesen Probleme helfen?
    • Wo stehen wir in 5 Jahren?

Fazit
Ab ca. 12:30 Uhr: Diskussion

Veranstaltungsende ca. 13:30 Uhr

Jede Veranstaltung ist auf ca. 20 Teilnehmer begrenzt. In der Veranstaltung gibt es die Gelegenheit über das Gehörte zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Wen Sie treffen

Neben dem Referenten können Sie mit anderen Organisationsverantwortlichen und Führungskräften aus kommunalen Verwaltungen ins Gespräch kommen und Erfahrungen austauschen. Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich an Personalräte, Kämmerer, Projekt- und Prozessverantwortliche sowie Organisations- und IT-Leiter.

Jetzt Platz sichern!

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für den Vortrag an einem Veranstaltungsort Ihrer Wahl. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommune den digitalen Wandel bewältigen und gestärkt daraus hervorgehen kann. Finden Sie mit unseren Anregungen und Konzepten Ihre richtige Strategie.

Jetzt anmelden!

Anmelden können Sie sich entweder direkt hier oder per e-Mail an info@isp-kommunal.de. Sichern Sie jetzt Ihre Teilnahme und lernen Sie Konzepte kennen, die Ihre Kommune nachhaltig positiv beeinflussen wird.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben sie uns unter info@isp-kommunal.de oder rufen Sie uns unter 0511 / 35795-0 an!

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Herausforderungen!