Datenschutz

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Diese Datenschutzerklärung infor­miert über die Verar­beitung per­sonen­bezo­gener Daten auf der Webseite der

isp-insoft GmbH (nachfolgend „isp-insoft“ genannt)

Schiffgraben 20, 30159 Hannover

Tel.: +49 (0)511 – 357 95-0

Fax: +49 (0)511 – 357 95-99

E-Mail: info@isp-insoft.de

Der/die Verantwortliche für den Daten­schutz ist unter der vor­stehenden Anschrift und unter datenschutz@isp-insoft.de erreichbar.

2. Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Beim Aufruf dieser Webseite werden durch den Internet-Browser, den der Besucher ver­wendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Bis zur automati­schen Löschung werden nach­stehende Daten ohne weitere Ein­gabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,
  • Name und URL der vom Besu­cher aufgeru­fenen Seite,
  • Webseite, von der aus der Besucher auf die Webseite gelangt (sog. Referrer-URL),
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Be­sucher verwen­deten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personen­bezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt. Die isp-insoft hat ein berechtigtes Interesse an der Daten­verarbei­tung zu dem Zweck,

  • die Verbindung zur Webseite zügig aufzubauen,
  • eine nutzerfreundliche Anwen­dung der Webseite zu ermög­lichen,
  • die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und
  • die Administration der Web­seite zu erleichtern und zu verbessern.

Die Verarbeitung erfolgt ausdrück­lich nicht zu dem Zweck, Erkennt­nisse über die Person des Besu­chers der Web­seite zu gewinnen.

3. Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidi­gung von Rechts­ansprüchen erforder­lich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betrof­fene Person ein überwiegendes schutz­würdiges Interesse an der Nicht­weitergabe ihrer Daten hat,
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Ver­pflichtung besteht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertrags­ver­hältnisses mit der betroffe­nen Person erforderlich ist.

In anderen Fällen werden per­sonen­bezogene Daten nicht an Dritte weiter­gegeben.

4. Informationen zur Datenverarbeitung

Ihre bei Nutzung unseres Internet­auftritts verarbeiteten Daten wer­den gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, der Löschung der Daten keine gesetzlichen Aufbewah­rungs­pflichten entge­gen­stehen und nachfolgend keine anders­lautenden Angaben zu einzelnen Verar­beitungs­verfahren gemacht werden.

Wir nutzen auf unserer Webseite:

4.1 Cookies

Auf der Webseite werden sog. Cookies ein­gesetzt. Das sind Datenpakete, die zwischen dem Server der Webseite und dem Browser des Besuchers ausge­tauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwendeten Geräten (PC, Notebook, Tablet, Smart­phone etc.) gespeichert. Cookies können insoweit keine Schäden auf den verwendeten Geräten anrichten. Insbesondere enthalten sie keine Viren oder sonstige Schad­software. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammen­hang mit dem spezifisch einge­setzten Endgerät ergeben. Die isp-insoft kann damit keinesfalls unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers der Webseite erhalten.

Cookies werden nach den Grundein­stellungen der Browser größten­teils akzeptiert. Die Browser­einstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden, oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hinge­wiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite best­möglich genutzt werden können.

Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung des Webange­bots der isp-insoft komfortabler zu gestalten. So kann beispiels­weise anhand von Session-Cookies nach­vollzogen werden, ob der Besucher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies automatisch gelöscht.

Zur Verbesserung der Benutzer­freund­lichkeit werden temporäre Cookies eingesetzt. Sie werden für einen vorüber­gehenden Zeitraum auf dem Gerät des Besuchers gespeichert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird automa­tisch erkannt, dass der Besucher die Seite bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Einstellun­gen dabei vor­genommen wurden, um diese nicht wiederholen zu müssen.

Der Einsatz von Cookies erfolgt außer­dem, um die Aufrufe der Webseite zu statistischen Zwecken und zum Zwecke der Verbesserung des Ange­botes zu analysieren. Diese Cookies ermög­lichen es, bei einem erneuten Besuch auto­matisch zu erkennen, dass die Webseite bereits zuvor vom Besucher aufgerufen wurde. Hier erfolgt nach einer jeweils festgelegten Zeit eine automa­tische Löschung der Cookies.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die o. g. Zwecke zur Wahrung der berechtigten Inte­ressen der isp-insoft nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt.

4.2 Google Fonts

In unserem Internetauftritt setzen wir Google Fonts zur Darstellung externer Schriftarten ein. Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend nur „Google“ genannt.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutz­schild ( „EU-US Privacy Shield“ ) garantiert Google, dass die Datenschutz­vor­gaben der EU auch bei der Verarbei­tung von Daten in den USA eingehalten werden.

Um die Darstellung bestimmter Schriften in unserem Internet­auftritt zu ermöglichen, wird bei Aufruf unseres Internetauftritts eine Verbindung zu dem Google-Server in den USA aufgebaut.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO. Unser berech­tigtes Interesse liegt in der Optimierung und dem wirtschaft­lichen Betrieb unseres Internet­auftritts.

Durch die bei Aufruf unseres Internet­auftritts hergestellte Ver­bindung zu Google kann Google ermitteln, von welcher Website Ihre Anfrage gesendet worden ist und an welche IP-Adresse die Darstellung der Schrift zu über­mitteln ist.

Google bietet unter https://adssettings.google.com/ authenticated bzw. https://policies.google.com/ privacy weitere Informationen an und zwar insbe­son­dere zu den Mög­lichkeiten der Unterbindung der Datennutzung.

4.3 Google Analytics

In unserem Internetauftritt setzen wir Google Analytics ein. Hierbei handelt es sich um einen Webanalysedienst der Google LLC, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, nachfolgend nur „Google“ genannt.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild ( „EU-US Privacy Shield“ )

garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden.

Der Dienst Google Analytics dient zur Analyse des Nutzungsverhaltens unseres Internetauftritts. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Internetauftritts.

Nutzungs- und nutzerbezogene Informationen, wie bspw. IP-Adresse, Ort, Zeit oder Häufigkeit des Besuchs unseres Internetauftritts, werden dabei an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Allerdings nutzen wir Google Analytics mit der sog. Anonymisierungsfunktion. Durch diese Funktion kürzt Google die IP-Adresse schon innerhalb der EU bzw. des EWR.

Die so erhobenen Daten werden wiederum von Google genutzt, um uns eine Auswertung über den Besuch unseres Internetauftritts sowie über die dortigen Nutzungsaktivitäten zur Verfügung zu stellen. Auch können diese Daten genutzt werden, um weitere Dienstleistungen zu erbringen, die mit der Nutzung unseres Internetauftritts und der Nutzung des Internets zusammenhängen.

Google gibt an, Ihre IP-Adresse nicht mit anderen Daten zu verbinden. Zudem hält Google unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners

weitere datenschutzrechtliche Informationen für Sie bereit, so bspw. auch zu den Möglichkeiten, die Datennutzung zu unterbinden.

Zudem bietet Google unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ein sog. Deaktivierungs-Add-on nebst weiteren Informationen hierzu an. Dieses Add-on lässt sich mit den gängigen Internet-Browsern installieren und bietet Ihnen weitergehende Kontrollmöglichkeit über die Daten, die Google bei Aufruf unseres Internetauftritts erfasst. Dabei teilt das Add-on dem JavaScript (ga.js) von Google Analytics mit, dass Informationen zum Besuch unseres Internetauftritts nicht an Google Analytics übermittelt werden sollen. Dies verhindert aber nicht, dass Informationen an uns oder an andere Webanalysedienste übermittelt werden. Ob und welche weiteren Webanalysedienste von uns eingesetzt werden, erfahren Sie natürlich ebenfalls in dieser Datenschutzerklärung.

Google Analytics deaktivieren

 

4.4 Anreiseformular der Deutschen Bahn

In unserem Internetauftritt setzen wir das Anreiseformular der Deutschen Bahn ein. Hierbei handelt es sich um eine Fahrtenauskunft der DB Vertrieb GmbH, Stephensonstraße 1, 60326 Frankfurt am Main, nachfolgend nur „DB“ genannt.

Durch die Nutzung der betroffenen Seiten wird automatisch eine Verbindung zur Website der Deutschen Bahn AG (db.de) hergestellt. Für die eingebundenen Inhalte ist alleine die DB zuständig.

Der Dienst wird genutzt, um den Nutzern der Website weiterführende Informationen zu bieten.

 4.5 Hotelsuche der Expedia, Inc.

In unserem Internetauftritt setzen wir das Hotelsuchformular der Expedia, Inc. ein. Hierbei handelt es sich um eine Hotelauskunft der Expedia, Inc., 333 108th Ave NE, Bellevue, WA 98004, USA, nachfolgend nur „Expedia“ genannt.

Durch die Nutzung der betroffenen Seiten wird automatisch eine Verbindung zur Website der Expedia hergestellt. Für die eingebundenen Inhalte ist alleine Expedia zuständig.

Der Dienst wird genutzt, um den Nutzern der Website weiterführende Informationen zu bieten.

4.6 Wetter-Widget von WeatherWidget.io

In unserem Internetauftritt setzen wir das Wetterwidget von Weatherwidget.io ein. Hierbei handelt es sich um eine Wetterauskunft.

Durch die Nutzung der betroffenen Seiten wird automatisch eine Verbindung zur Website der Entwickler hergestellt. Für die eingebundenen Inhalte sind alleine diese zuständig.

Der Dienst wird genutzt, um den Nutzern der Website weiterführende Informationen zu bieten.

5. Ihre Rechte als betroffene Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten anläss­lich des Besuchs unserer Webseite verarbeitet werden, stehen Ihnen als „betrof­fene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

5.1 Auskunft

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob personen­bezogene Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden. Kein Aus­kunftsrecht besteht, wenn die Erteilung der begehrten Informa­tionen gegen die Verschwiegen­heits­pflicht gem. § 83 StBerG verstoßen würde oder die Infor­mationen aus sonstigen Gründen, insbesondere wegen eines über­wiegenden berechtigten Interes­ses eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Hiervon abwei­chend kann eine Pflicht zur Erteilung der Auskunft bestehen, wenn insbesondere unter Berück­sichtigung drohender Schäden Ihre Interessen gegenüber dem Geheim­haltungs­interesse über­wiegen. Das Aus­kunfts­recht ist ferner ausge­schlossen, wenn die Daten nur deshalb ge­speichert sind, weil sie aufgrund gesetz­licher oder satzungsmäßiger Auf­bewahrungs­fristen nicht ge­löscht werden dürfen oder aus­schließ­lich Zwecken der Daten­sicherung oder der Daten­schutz­kontrolle dienen, sofern die Aus­kunfts­erteilung einen unver­hältnis­mäßig hohen Auf­wand erfordern würde und die Verar­beitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organi­satorische Maßnahmen ausge­schlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Aus­kunfts­recht nicht ausge­schlossen ist und Ihre personen­bezogenen Daten von uns verarbeitet werden, können Sie von uns Auskunft über fol­gende Informationen ver­langen:

  • Zwecke der Verarbeitung,
  • Kategorien der von Ihnen verarbei­teten personen­bezogenen Daten,
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegen­über denen Ihre personen­bezogenen Daten offen gelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personen­bezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Ver­arbeitung der Sie betreffenden personen­bezogenen Daten oder eines Widerspruchs­rechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Be­schwer­de­rechts bei einer Aufsichts­behörde für den Datenschutz,
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen als betroffene Person erhoben worden sind, die verfüg­baren Informationen über die Daten­herkunft,
  • ggf. das Bestehen einer automati­sierten Entschei­dungs­findung ein­schließlich Profiling und aussage­kräftige Informationen über die invol­vierte Logik sowie die Trag­weite und angestrebten Aus­wirkungen automa­tisierter Entscheidungs­findungen,
  • ggf. im Fall der Übermittlung an Empfänger in Dritt­ländern, sofern kein Beschluss der EU-Kommission über die Ange­messenheit des Schutz­niveaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vorliegt, Informationen darüber, welche geeig­neten Garan­tien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der personen­bezo­genen Daten vorgesehen sind.

5.2 Berichtigung und Vervoll­ständigung

Sofern Sie feststellen, dass uns unrich­tige personen­bezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unverzügliche Berichtigung dieser un­richtigen Daten ver­langen. Bei unvoll­stän­digen Sie betreffenden personen­bezogenen Daten können sie die Ver­voll­stän­digung verlangen.

5.3 Löschung

Sie haben ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen­werden“), sofern die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungs­äußerung, des Rechts auf Infor­mation oder zur Erfül­lung einer rechtlichen Ver­pflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Inte­resse liegt, erforderlich ist und einer der nachste­henden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die Rechtfertigungsgrundlage für die Verar­beitung war aus­schließlich Ihre Einwilligung, welche Sie widerrufen haben.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbei­tung Ihrer per­sonen­bezo­genen Daten ein­gelegt, die wir öffentlich gemacht haben.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbei­tung von uns nicht öffentlich gemachter per­sonen­bezogener Daten eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden un­rechtmäßig verar­beitet.
  • Die Löschung der personen­bezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Ver­pflich­tung, der wir unter­liegen, erforderlich.

Kein Anspruch auf Löschung be­steht, wenn die Löschung im Falle recht­mäßiger nicht automa­tisier­ter Daten­ver­arbeitung wegen der beson­deren Art der Speiche­rung nicht oder nur mit unverhält­nismäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Interesse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Ein­schränkung der Verarbeitung.

5.4 Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns die Einschrän­kung der Verarbeitung verlangen, wenn einer der nach­stehenden Gründe zutrifft:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personen­bezogenen Daten. Die Einschränkung kann in diesem Fall für die Dauer verlangt werden, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrecht­mäßig und Sie verlangen statt Löschung die Einschränkung der Nutzung Ihrer personen­bezogenen Daten.
  • Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht länger für die Zwecke der Verar­beitung benötigt, die Sie jedoch zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen benötigen.
  • Sie haben Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt. Die Ein­schränkung der Verar­beitung kann solange verlangt werden, wie noch nicht fest­steht, ob unsere berech­tigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Einschränkung der Verarbeitung bedeu­tet, dass die personen­bezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltend­machung, Aus­übung oder Ver­teidigung von Rechts­ansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristi­schen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffent­lichen Inte­resses verar­beitet werden. Bevor wir die Ein­schrän­kung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

5.5 Datenübertrag­barkeit

Sie haben ein Recht auf Daten­über­tragbarkeit, sofern die Verar­beitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Vertrag beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automati­sierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet in diesem Fall folgende Rechte, sofern hierdurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beein­trächtigt werden: Sie können von uns verlangen, die personen­bezogenen Daten, die Sie uns bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinen­lesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Ver­antwort­lichen ohne Behin­derung unserseits zu über­mitteln. Soweit technisch machbar, können Sie von uns verlangen, dass wir Ihre personen­bezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwort­lichen über­mitteln.

5.6 Widerspruch

Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahr­nehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Aus­übung öffent­licher Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer besonderen Situation erge­ben, jederzeit gegen die Verar­beitung der Sie betreffenden personen­bezogenen Daten Wider­spruch einzu­legen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Profiling. Nach Aus­übung des Widerspruchs­rechts ver­arbeiten wir Ihre personen­bezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Frei­heiten überwiegen, oder die Verarbei­tung dient der Geltend­machung, Aus­übung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen.

Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffen­den personen­bezogenen Daten zu Zwecken der Direkt­werbung einlegen. Das gilt auch für ein Profiling, das mit einer solchen Direktwerbung in Verbin­dung steht. Nach Ausübung dieses Wider­spruchs­rechts werden wir die betreffen­den personen­bezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direkt­werbung verwenden.

Sie haben die Möglichkeit, den Wider­spruch telefonisch, per E-Mail, per Telefax oder an unsere zu Beginn dieser Daten­schutz­erklä­rung aufgeführte Post­adresse formlos mitzuteilen.

5.7 Widerruf einer Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, per Telefax oder an unsere Post­adresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Recht­mäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilli­gung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Daten­verarbeitung, die aus­schließlich auf Ihrer Einwilligung be­ruhte, eingestellt.

5.8 Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffen­den personen­bezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichts­behörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufent­haltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaß­lichen Verstoßes zu­ständig ist.

6. Stand und Aktuali­sierung dieser Daten­schutz­erklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 15. August 2019. Wir behalten uns vor, die Daten­schutz­erklärung zu gegebener Zeit zu aktuali­sieren, um den Daten­schutz zu verbessern und/oder an geänderte Behördenpraxis oder Recht­sprechung anzupassen.

Teile dieser Datenschutz­erklärung stammen aus der Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner

Jetzt anmelden!

Anmelden können Sie sich entweder direkt hier oder per e-Mail an info@isp-kommunal.de. Sichern Sie jetzt Ihre Teilnahme und lernen Sie Konzepte kennen, die Ihre Kommune nachhaltig positiv beeinflussen wird.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben sie uns unter info@isp-kommunal.de oder rufen Sie uns unter 0511 / 35795-0 an!

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Herausforderungen!